Die tägliche Arbeit und langjährige Erfahrung in der Jugend- und Erziehungshilfe ließ im Jahr 2000 die Idee entstehen, Jugendlichen ein Praktikum als Eltern zu ermöglichen.
Die Diplompädagoginnen Edith Stemmler-Schaich und Uta Schultz-Brunn gründeten die babybedenkzeit® GbR.

Mit dem RealCare Baby® der amerikanischen Firma Realityworks wurden die ersten Praktika an Delmenhorster Schulen durchgeführt. Daraus entwickelte sich ein pädagogisches Programm. Aus einem regionalen Projekt wuchs in kurzer Zeit eine kleine Firma heran mit dem Ziel, das pädagogische Programm im deutschsprachigen Raum einer möglichst großen Zahl von Jugendlichen zugänglich zu machen.

Heute bietet babybedenkzeit® GbR exklusiv die pädagogischen Mittel für das Elternpraktikum, die Fortbildungsseminare für Fachkräfte und den technischen Service an.

(Quelle: http://www.babybedenkzeit.de/)

 

An der Oberschule Schwaförden wird das Projekt mittlerweile jährlich für die Schülerinnen und Schüler der 8.Klasse angeboten. Auf freiwiliger Basis, jedoch mit Einwilligung der Eltern, können sowohl Mädchen als auch Jungen an dem Projekt teilnehmen. Entweder alleine oder zu zweit erhalten die Schüler einen RealCare-Simulator, um den sich 4 Tage und 3 Nächte gekümmert werden muss. Der Alltag der Jugendlichen soll dabei wie gewohnt weiter laufen und das Baby kann nicht auf die Eltern "abgeschoben" werden.

Im Rahmen des Projektes sind die Schülerinnen und Schüler zum Teil an ihre Grenzen gestoßen. Es gab sogar Projektabbrüche. Alles in allem waren die Schüler der Meinung, es war eine Erfahrung wert, aber ein eigenes Kind käme jetzt noch nicht in Frage.