Das Wort Schulleben lädt ein zu Assoziationen wie „in der Schule leben“, „mit der Schule leben“, „Schule erleben“, „das Umfeld der Schule erleben“, „Schule zu leben“. Gemeint sind hier alle mit der Schule verbundenen Aktivitäten von Schülern, Eltern und Lehrkräften außerhalb des geregelten Unterrichts. Sie tragen dazu bei, eine angemessene und anregende Lernumgebung zu schaffen und lassen Schule somit zu einem Lern- und Lebensraum werden.

Schulleben entsteht dann, wenn alle Beteiligten versuchen ihre Ziele, Wünsche, Pläne und Ideen in die Tat umzusetzen, und auf diese Weise die schulische Situation hin zu größerer Mitverantwortung und Kooperation verändern. Die Verwirklichung eines aktiven Schullebens setzt das Engagement aller Schüler, Lehrer, Mitarbeiter, Eltern und Familien vorraus. (siehe Konzepte)

Eindrücke aus unserem Schulleben werden hier in Bild und Wort festgehalten und sollen Lust auf mehr machen.

 

 

Energiescouts sorgen für den Klimaschutz

Seit einigen Jahren kontrollieren in den Wintermonaten die Energiescouts, ob in den großen Pausen gründlich und klimaschonend gelüftet wird: Fenster und Türen auf, Heizung aus. Auch die Beleuchtung soll in dieser Zeit reduziert sein. Am Ende der Heizperiode werden die Ergebnisse ausgewertet und die Klasse, die am wenigsten Energie verschwendet hat, bekommt einen Preis. Auf diese Weise wird ein Bewusstsein für das Sparen von Energie gefördert. Die meisten Schüler achten darauf, wenn sie Klassendienst haben, die Lüftungsregeln  zu beachten. Sie sind engagiert dabei.

 

Schulinterne Berufsmesse wieder voller Erfolg!

Am Mittwoch, den 23.10.2014 stellten die Schülerinnen und Schüler in der Pausenhalle ihre Praktikumsplätze vor. Im Rahmen eines "Messeaufbaus" sollte den Schülerinnen und Schülern der achten und neunten Klasse der jeweilige Praktikumsbetrieb sowie Ausbildungsberuf nahe gebracht werden. Dafür bereitete jeder Schüler ein Plakat und einen Flyer vor, auf dem der Betrieb bzw. Ausbildungsberuf vorgestellt wurde. Außerdem wurden typische Arbeitsmaterialien mit in die Schule gebracht und erklärt. Bei der Auswahl des Praktikumsbetriebes wurden in diesem Jahr keine Mühen gescheut. So konnte sich ein Schüler der zehnten Klasse einen Platz bei der Wilhelmshavener Marine sichern und verbrachte 14 auf See. Aber auch andere große Betrieb aus dem Umland, wie BauKing, Ranck, etc standen auf der Auswahlliste. Den kommenden Praktikanten wurde somit vielleicht die Praktikumswahl bereits etwas erleichtert, da sie einen vielf#ltigen Eindruck der Berufswelt erhalten haben.


mehr Bilder findet ihr in der Galerie "schulinterne Berufsmesse".

Delf-Projekt

Gemeinsam mit der Kollegin Christa Knüpling bereiten sich die Französichschülerinnen und Schüler auf das DELF-Diplom vor. Durch bestehen der Prüfung wird den Schülern mit einem offiziellem Zertifikat nachgewiesen, dass sie der französischen Sprache mächtig sind. Das " Diplôme d'études de langue francaise" ist aussagekräftiger und vergleichbarer als Zeugnisnoten und dient als offizieller Nachweis bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich.

 

Projekt des Kunst-WPK Klasse 8 unter Leitung von Frau Wortmann

 

 

 

Tag der offenen Tür am 06.07.2011

Zur Begrüßung der kommenden Fünftklässkler und zur Vorstellung der Schule organisierten die Schüler und das Kollegium einen "Tag der offenen Tür" mit buntem Rahmenprogramm.

Eindrücke des Tages erhalten sie in der Galerie "Tag der offenen Tür 2011"